socioeco.org
Site ressources de l’économie sociale et solidaire

Thierry Jeantet

Thierry JEANTET ist Direktor einer Europäischen Wirtschaftlichen Interessenvereinigung von Versicherungsunternehmen der Economie Sociale (Euresa) und Vorsitzender des Vereins „Les Rencontres du Mont-Blanc“, eines internationalen Forums von Führungskräften der Economie Sociale. 1973 – 1981 Arbeit in Frankreich als Generalsekretär der Gruppe Crédit Coopératif. Von Oktober 1981 bis Juni 1985: Stellvertreter des interministeriellen Delegierten für Economie Sociale der französischen Regierung; von Juni 1985 bis Mai 1986: Zuständig für die Erarbeitung eines Berichts des Premierministers über „La Modernisation de la France par l’Economie Sociale“; von Mai 1986 bis Oktober 1992: Generalsekretär der französischen Gruppe von Versicherungen auf Gegenseitigkeit Gema. Seit Oktober 1992 ist Thierry Jeantet Generaldirektor einer Gruppe der 14 großen europäischen Versicherungsgesellschaften auf Gegenseitigkeit und Versicherungsgenossenschaften (Macif, Maif, Unipol, Pv, Devk, LB, NFU, Mamda etc.) in der Rechtsform der Europäischen Wirtschaftlichen Interessenvereinigung (EWIV) mit insgesamt 27 Mio. Versicherten und drei weiteren neuen Mitgliedsgesellschaften. Weitere Ämter sind: Vizepräsident des Aufsichtsrates eines polnischen Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (Tuw); Verwaltungsratsmitglied einer portugiesischen Versicherungsgesellschaft der Economie Sociale (Macif-Portugal) und von Syneteristiki (Griechenland) sowie von La Mondiale, (einer Gruppe von Lebensversicherungen in Frankreich) und Vizepräsident des Aufsichtsrates der Mutavie in Frankreich. In Frankreich war er Mitglied des Wirtschafts- und Sozialrates (Conseil Economique et Social) und Vizepräsident der Gruppe Activités Productives. Von 2000 bis 2004 war er Präsident des Zentrums der jungen Führungskräfte und Akteure der Economie Sociale (CJDES). Er ist Teilnehmer eines europäischen Zentrums für gemeinnützige Stiftungen und Präsident des Vereins, der die internationalen Treffen von Führungspersonen der Economie Sociale (Rencontres du Mont-Blanc) veranstaltet. Er war Gründungsmitglied von „France active“ und Vorstandsmitglied der solidarischen Mikrobank „Nef“ und ist Mitglied des Verwaltungsrates der Stiftung Macif. Als Gründungsmitglied der „Solidarité France-Pologne“ organisierte er mehrere Operationen zur Unterstützung von Solidarność, initiierte 1997 die Petition für die Ausweitung der europäischen Bürgerrechte auf die Länder des Balkans. Vorher hatte er an dem Marsch für das Überleben von Kambodscha teilgenommen.

9 publications | 2 Vidéos

9 publications

2 Vidéos